Radtouren mit Rennrad im Vercors

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Informationen Rennrad Vercors

Allgemeine Infos zu Rennrad-Touren im Vercors

Allgemein

Der Vercors steigt an allen Seiten schroff an und konnte deshalb erst im 20. Jahrhundert, teilweise mit in den Fels gesprengten Galerien, für den Straßenverkehr zugänglich gemacht werden. Aufgrund der eingeschränkten Nutzbarkeit befindet sich hier das mit 170 Quadratkilometern größte Naturschutzgebiet Frankreichs. Das Gebirge ist trotz seiner abschnittsweise sehr spektakulären Straßen und sehr schönen Landschaft häufig unbekannt bei Rennradfahrern. Gegenüber den durch die Tour de France sehr bekannten französischen Regionen am Mont Ventoux oder L'Alpe d'Huez fristet der Vercors ein Schattendasein. Das hat auch Vorteile, denn im Vercors sind zumindest in der Nebensaison nur wenig Autos und Motorräder anzutreffen. Die Straßen sind meist in einem guten Zustand. Die Übernachtungs-Infrastruktur ist nicht auf Massentourismus ausgelegt, d.h. es kann bei kurzfristiger Buchung auch mal passieren, dass das Wunschhotel ausgebucht ist. Als Ausgangspunkt für Touren empfehle ich Pont-en-Royans oder Nachbarorte. Abschnitte, die man auf jeden Fall fahren sollte, sind die Straße durch das Combe Laval, durch die Gorges de la Bourne, durch die Gorges du Nan, sowie die Panoramastraße D292 aus dem Tal der Bourne nach Presles. Weitere Touren empfehlen sich am unverwechselbaren Mont Aiguille und zum Col de Rousset. Leider ist die grandiose Straße durch die Grands Goulets seit einigen Jahren gesperrt (auch für Fußgänger) und wird in einem Tunnel umfahren. Bei Touren im Vercors sind deshalb zunächst die Straßen durch das Combe Laval oder durch die Gorges de la Bourne dieser Route vorzuziehen.

Übernachtung

Als Ausgangsort für Touren im Vercors empfehle ich Pont-en-Royans (3 der hier vorgeschlagenen Runden starten dort) oder Nachbarorte. Für die auch hier beschriebene Runde am Mont Aiguille ist von dort aus eine ca. 100 km lange Autofahrt (meist auf Autobahnen) erforderlich. Empfehlen kann ich folgend Unterkünfte:

Hotel Musée de l'Eau
in Pont-en-Royans

Chambre d'hôtes Le Mas De Servant
in Auberives-en-Royans

Beste Reisezeit

Die beschriebenen Touren verlaufen auf weiten Strecken auf Meereshöhen zwischen 1.000 m und 1.400 m, d.h. "dort oben" ist es dann normalerweise wesentlich kühler als im Startort Pont-en-Royans. Die beste Reisezeit ist von Mai bis September.  Im Hochsommer kann es sehr heiß und im Frühjahr kalt sein. Auch regnerische Perioden oder solche mit starker, tief hängender Bewölkung können zu jeder Jahreszeit vorkommen. Wie bei allen Touren im Gerbirge empfehle ich deshalb eine kurzfristige Buchung bei entsprechender Wetterlage.

Einen sehr guten Wetterbericht für Frankreich gibt es auf www.meteo.fr
. Hier kann auch der Wetterbericht für die einzelnen Regionen, sowie einzelne (auch kleinere) Ortschaften abgerufen werden. Für die Gebirgsregionen des Vercors empfiehlt sich die Abfrage des Wetterberichts für den Ort "La-Chapelle-en-Vercors".

Zeitweise Sperrung von Straßen wegen Ausbesserungsarbeiten

Es versteht sich von selbst, dass die Straßen durch Schluchten und Felsen einen erhöhten Ausbesserungsbedarf haben. Deshalb sind in der Nebensaison diese Strecken öfter mal gesperrt. Während unseres Aufenthalts war die Straße durch die Gorges de la Bourne im oberen Bereich zwischen Pont de Goule Noire und Villard-de-Lans tagsüber Montags bis Freitags gesperrt, sowie die D292 aus dem Tal der Bourne nach Presles Montags bis Freitags. Wer auf Nummer sicher gehen will, der sollte sich vorher bei der lokalen Tourist-Information über Sperrungen erkundigen.

Streckenabschnitte, die man in die Tourenplanung einbeziehen sollte

Beispielhaft habe ich hier einige Touren beschrieben, die ich selber gefahren bin. Wer lieber in anderen Orten startet oder länger, bzw. kürzer fährt, kann sich selber Touren mit den bekannten Planungsprogrammen zusammenstellen. Hier unterhalb habe ich die mir bekannten und aus meiner Sicht schönsten Streckenabschnitte aufgeführt, die man nach Möglichkeit in die Tourenplanung einbeziehen sollte.

Cirque de Combe Laval *****

GPX-Daten

Bilder

Tourenbeispiel

Gorges de la Bourne *****

GPX-Daten

Bilder

Tourenbeispiel

Gorges du Nan *****

GPX-Daten

Bilder

Tourenbeispiel

Panoramastraße D292 nach Presles *****

GPX-Daten

Bilder

Tourenbeispiel

Mont Aiguille (Col de l'Allimas) ****

GPX-Daten

Bilder

Tourenbeispiel

Mont Aiguille (Schleife bei Clelles) ****

GPX-Daten

Bilder

Tourenbeispiel

Col de Rousset ****

GPX-Daten

Bilder

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü